Programm

Momentan arbeiten wir noch an dem Programm. Daher sind noch nicht alle Informationen vollständig und es kann auch zu leichten Änderungen am Programm kommen. Wir bitten um euer Verständniss.

Samstag — 18. Mai 2024
14:30
Bühne

Eröffnung

Wir vom Freundeskreis Afrika-Fest freuen uns sehr euch auch dieses Jahr wieder auf der Burg Lißberg begrüßen zu dürfen.
19:00
Bühne

African Vocals

African Vocals ist eine a-cappella-Band aus Swakopmund/Namibia, die 2012 gegründet wurde. Die Gruppe besteht aus zehn bis fünfzehn männlichen Sängern im Alter zwischen 22 und 32 Jahren. Ihr Repertoire umfasst traditionelle namibische und afrikanische Lieder in verschiedenen ethnischen Sprachen, aber auch Lieder aus anderen Genres. Sie haben den großen Traum, Musik zu ihrem Beruf zu machen und haben viel harte Arbeit und Opfer in diesen Traum gesteckt. "Wir möchten der Welt die wahre und authentische namibische Kultur, Musik, Traditionen und den Geist zeigen und ein positives Bild von Afrika vermitteln". Andererseits möchten Sie mit ihrem eigenen Township-Hintergrund jungen Menschen mit dem gleichen unterprivilegierten und benachteiligten Hintergrund und der gleichen Erfahrung Hoffnung, Inspiration und Ermutigung geben, einen Traum zu haben und hart dafür zu arbeiten. Deshalb engagieren sie sich in Wohltätigkeitsprojekten in Mondesa und DRC, den Townships in Swakopmund.
Website
21:00
Bühne

RaggLyf

Die Band RaggLyf besteht aus fünf bis zehn Musikern, die 2016 vom ghanaischen Musiker K´Daanso in Mainz gegründet wurde. Ragglyf steht für die perfekte Mischung aus entspannt- energetischer Reggae/Dancehall-Musik und den unverwechselbaren Klängen ghanaischen Lebensgefühls. Doch nicht nur musikalisch und in ihrer Zusammensetzung will die Band Brücken zwischen dem afrikanischen und dem europäischen Kontinent bauen. Die Songtexte beschreiben Themen beider Lebenswelten und sind dabei sowohl melancholisch-romantisch als auch gesellschaftskritisch, politisch oder ansteckend ausgelassen. Durch die energiegeladene Bühnenperformance schafft es die Band immer wieder, das Publikum zu begeistern und mitzureißen.
RaggLyf auf Instagram

Sonntag — 19. Mai 2024
09:00
Burghof

Frühstücksbuffet

Reichhaltiges Frühstücksbuffet im Burghof zum wach und munter werden.
11:00
Cafeteria

Reiserunde

Aktuelle Neuigkeiten und Informationen über das Reisen nach und in Afrika. Moderiert von Angelika Baumann, Birgitt vom Wuestenschiff Forum und Uwe Schmitz.
Wuestenschiff Website
13:30
Manyatta Zelt

Orientalischer Tanz-WS Bambi Sahab

Dein Herz schlägt höher, wenn Du an Orientalischen Tanz denkst? „Bauchtanz ist die getanzte Freude, eine Frau zu sein“. Bambi Sahab unterrichtet einfühlsam, mit Liebe zum Detail und Achtsamkeit für individuelle Lernprozesse. Lass Dich von ihrer Begeisterung anstecken und entdecke die ganze Freude, eine Frau zu sein! Wenn Du Spaß am Orientalischen Tanz hast und Dich gerne zu Orientalischer Musik bewegst, sei herzlich willkommen. Wir treffen uns im Manyatta Zelt im unteren Burghof um erste Schritte zu erlernen.
Website Bambi Sahab
16:30
Bühne

JMO: Jan Galega Brönnimann + Moussa Cissokho + Omri Hason

Die Musik von Jan Galega Brönnimann, Moussa Cissokho und Omri Hason ist eine Reminiszenz an die Kunst des Geschichtenerzählens. Das Trio schafft eine Spannung aus traditioneller und moderner Musik aus Afrika und Europa. Der funkelnde Klang der Kora (afrikanische Harfe mit 22 Saiten) trifft auf den warmen Ton der Bassklarinette und der orientalischen Percussion. „al nge taa“ ist die erste Veröffentlichung des Trios. Es bedeutet „Lasst uns umziehen!“ auf Mandinka, einer Sprache, die in Gambia, Mali und Senegal gesprochen wird. Die Lieder werden von den drei Musikern geschrieben und spiegeln ihre unterschiedlichen Hintergründe wider. „al nge taa“ zu hören ist dank der Verschmelzung verschiedener Musiktraditionen, der einzigartigen Besetzung der Band und ihrer Fülle an genialen Melodien und Rhythmen ein unvergessliches Abenteuer.
Website

18:30
Bühne

Kim Azas & Friends

Ihren Musikstil nennt die Band „Afro & Reggae.“ Das ist frischer, mitreißender, tanzbarer Reggae Sound, der beeinflusst ist von traditionellen Rhythmen Westafrikas. Die Texte der Songs sind sozialkritisch, sie beschreiben Lebensgeschichten voller Sehnsucht, Hoffnung und Stolz. Die Presse nennt ihn „... einen Wanderer zwischen den Kulturen, dem es gelingt, etwas von der Seele Afrikas spüren zu lassen...“ und sie bescheinigt ihm und seiner Band Spielfreude, ureigenen Groove und eine professionelle Bühnenshow, die ein Konzert zum mitreißenden Erlebnis macht. Zahlreiche Auftritte in namhaften Hallen und auf anerkannten Festivals machten Kim Azas und seine Musik europaweit bekannt.
Website

21:00
Bühne

MELANE & Band

Die Kölner Sängerin, Künstlerin und Aktivistin Melane kam früh zur Musik und stand schon mit absoluten Größen wie Richard Bona, Tony Allen, Manu Dibango oder Gentleman auf der Bühne. Nach ihrem erfolgreichen Debut-Album "Four" (ACT) mit dem Jazztrio "Three Fall" hat sich die Sängerin mit kongolesischen Wurzeln 2020 entschlossen eine Solo-Karriere zu starten und ihre eigene musikalische Geschichte weiterzuerzählen. Ihre Texte und Musik spiegeln ihre Verbundenheit mit verschiedenen Teilen ihrer kulturellen Herkunft, sowie die Liebe zu verschiedene Stilen und Rhythmen (Kongoleischer Rumba, Afro-Pop, Jazz und Soul) wider - die Klänge ihrer kulturellen Wurzeln. Wie genau das klingt, muss man erleben. Authentisch, ehrlich, verletzlich, stark, humorvoll und sinnlich - so beschreiben Kritiker ihre starke und agile Bühnenpräsenz.
Website

Burghof

Kinderprogramm nach Ansage vor Ort auf dem Fest.